Der Verein Schloss Hegi

Der Verein Schloss Hegi ist aus dem Bedürfnis der Hegemer Bevölkerung entstanden, ihr Schloss, das wenig genutzt am Dorfrand steht, als öffentlichen Treffpunkt allen zugänglich zu machen.

Im März 2007 hat eine Projektgruppe aus dem Ortsverein Hegi mit dem Erarbeiten eines Nutzungskonzeptes für das Schloss Hegi begonnen. In vielen Arbeitsstunden, Sitzungen und Gesprächen mit Vertretern der Stadt und dem Stadtpräsidenten hat die Projektgruppe mit Unterstützung von Privaten und Fachpersonen das Konzept ausgearbeitet, verfeinert und einer möglichen Realisierung näher gebracht.

Im Herbst 2009 gründete die Projektgruppe den Verein Schloss Hegi, der dann ein Jahr später mit einem Grossanlass im Schlossgarten für alle Interessierten geöffnet wurde. Heute zählt der Verein rund 250 Mitglieder, aufgeteilt in Passivmittglieder mit einem Jahresbeitrag von CHF 100.- und Aktivmitglieder mit einem "Jahresbeitrag" von je 15 Stunden Freiwilligenarbeit.

Für den Verein ist das Schloss Hegi ein modernes Kultur- und Begegnungszentrum mit historischem Hintergrund für die Bevölkerung in und um Oberwinterthur.
Es ist ein Ort, wo man sich in der Freizeit begegnet, wo man sich trifft für besondere Anlässe und Tätigkeiten, wo man Kultur und Geschichte spüren und erleben kann.
Es ist ein Ort der Freude und Stolz bereitet, der Hegi eine Identifikation gibt, der gesellschaftliche Werte vor den Kommerz stellt.

 

Nutzungskonzept mit zwei Hauptzielsetzungen


Soziokulturelle Zielsetzung

Treffpunkt Hegi
Zwei Kellerräume eignen sich für öffentliche Anlässe und stehen in begrenztem Rahmen auch für private Anlässe zur Verfügung.
Verschiedene kleinere Räume im Südanbau dienen - im Rahmen der kulturell-pädagogischen Zielsetzung - als Schulungsräume und neu als Schlossatelier für eine Nähgruppe.

Öffentlicher Park mit Schloss Schenke
Der Schlosspark ist öffentlich zugänglich und dient den Besuchern als Erholungsraum und Treffpunkt. Die Schloss Schenke macht im Sommer den Aufenthalt im Park mit einer kleinen Angebotspalette an Getränken und Speisen noch angenehmer.


Kulturell-pädagogische Zielsetzung

Museum
Das Schloss Hegi eignet sich mit seiner Baugeschichte und den Geschichten seiner Bewohner für ein objektbezogenes, spannendes Eindringen in die Vergangenheit. Mehr dazu finden Sie unter "Museum".

Pflanzgarten
Der im östlichen Teil des Schlossparks angelegte Pflanzgarten zeigt viele alte Gemüsesorten. Der Pflanzplan wird von Pro Specie Rara erstellt. Der Garten eignet sich gut zum Lernen wie man sät und pflanzt, pflegt und hegt, erntet und aufbewahrt. Die Umsetzung zu einem ausserschulischen Lernort für Schulklassen ist in Vorbereitung.